Ich bin faul – über mich

HELLO

In letzter Zeit war es ein wenig ruhig um mich, ich weiß. Ich habe auch ein paar
Nachrichten von euch erhalten, von wegen ob denn überhaupt noch etwas komme.

Irgendwann hat man an manchen Dingen die einem früher die Welt bedeutet haben, einfach keinen Spaß mehr, beim Bloggen ist das definitiv noch nicht der Fall!

Meine Art zu Denken hat sich verändert und auch mein Stil. Ich möchte euch gar nicht alles ins kleinste Detail erläutern, was wie warum und wann, denn einiges geht euch gar nichts an, aber von ein paar Sachen kann ich euch berichten.

Veränderung ist für mich persönlich nichts schlimmes, ich meine ich bin in der Pubertät, wenn ich mich nicht jetzt verändere, wann dann? Allerdings sind nicht alle Eigenschaften die dazu gekommen sind positiv…

Fangen wir mit dem oberflächlichstem an: dem Klamottenstil
Meinen Freunden und Familie wird es sicher schon aufgefallen sein, aber ich habe mich total in den Vintage Look verguckt. Egal was ich anziehe, es sollte möglichst alt und angegrabbelt aussehen, so fast das Thema zumindest meine Mutter auf. Ich sehe das eher so: scond Hand Ware ist meistens noch viel zu gut, um sie in „die Tonne zu kloppen“, meistens ist das allerdings der Fall. Meiner Meinung nach ist der Vintage Look eine coole Chance all diesen Klamottenteilen eine zweite Chance zu geben. Es ist mir eigentlich egal was ihr davon haltet, mir gefällt der granny style!
Auch der „ugly Fashion“-Look lässt mich nicht mehr los, vielleicht werdet ihr davon bald mehr hören.

Falls ihr nichts mit dem Begriff „Ugly Fashion“ anfangen könnt, dann lest doch gerne mal diesen Artikel aus der Style (keine Kooperation, reine persönliche Empfehlung).

Generell habe ich vor mehr Fashion Content auf diesem Blog zu präsentieren, seid gespannt!

Um nun zu meinem Inneren zu kommen: ich bin in manchen Themenbereichen nicht mehr motiviert und um auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen: ich bin faul geworden.

Lesen? Ah, gerade habe ich keine Lust…..

So ergeht es mir seit ein paar Monaten bereits und es macht mir ehrlich gesagt Sorgen. Leider war das nicht das einzige Hobby was ich schleifen lassen habe, gespürt habt ihr es selbst auch auf diesem Blog. Ich konnte mich einfach nicht mehr aufraffen mich an den Tisch zu setzen und die unzähligen Artikelideen die in meinem Kopf herum schwirren einfach nieder zu schreiben. Von Sport möchte ich gar nicht reden….

Ich hoffe ich schaffe es die Faulheit wieder aus mir herauszukitzeln, würdet ihr dazu gerne ein Update haben (falls sich denn etwas daran ändert)?

Liebst, Marie ❤

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Ich bin faul – über mich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s