Rezension zu „Nur um dich lächeln zu sehen“ von Emery Lord

*gesponsertes Rezensionsexemplar

HEY

Ich möchte euch heute, auch wenn noch nicht Samstag ist, ein Buch vorstellen welches ich gestern Abend beendet habe und mich sehr berührt hat!

img_9933Titel: Nur um dich lächeln zu sehen
Autor: Emery Lord
Verlag: cbj Verlag
Seitenzahl: 350
Sterne: 4/5

INHALT

Als Vivi neu nach Verona Cove kommt, das kleine Nest an der Westküste, spürt sie sofort: Hier ist ein Neuanfang möglich. Als ihr dann der hinreißende Jonah mit seinen phänomenalen Kochkünsten begegnet, verfällt sie ihm augenblicklich – und Jonah ihr. Mit unbändiger Lebenslust und einem Feuerwerk aus Gedanken und Gefühlen wirbelt Vivi durch Jonahs Leben und das seiner Familie. Und mit jedem Tag ihres Zusammenseins spürt Jonah die Last, die er seit dem Tod seines Vaters mit sich schleppt, leichter werden. Doch Vivis Dämonen sind mächtig, und obwohl dieser gleißende Sommer fast unbeschwert ist, wird er sie beide für immer verändern …

MEINE MEINUNG

Auch wenn ich die letzte Rezension genau so angefangen habe, ich muss dieses Wort noch mal tippen: WOW! Dieses Buch steckt voller Lebensfreude, Elan und ist auf der anderen Seite unglaublich tiefgründig und traurig….. Der Schreibstil von Emery Lord hat mich wirklich umgehauen, denn sie hat den Leser von der ersten Seite hin, bis zur letzten an die Hand genommen und genaustens durch diese Geschichte geführt, als wäre man selbst dort!

Vivi und Jonah, die Gegensätze in Person. Sie sind beide so toll, stark und mutig. Ich glaube jeder von uns könnte sich mindestens eine Scheibe von ihnen abschneiden. Wenn nicht sogar mehr…. Sie sind wie Feuer und Wasser, Blitz und Donner, wie Schreien und Flüstern, sie sind wie Tag und Nacht und ergänzen sich somit fast perfekt. Wenn mich jemand fragen würde wer mein liebstes Buchpaar ist (nach Will und Layken, versteht sich), sage ich ab heute Vivi und Jonah.

„Ich bin weder ein Bad Guy noch eine Prinzessin. Ich bin ich, mein eigener Mensch. Ich lasse mich nicht auf irgendetwas REDUZIEREN“ (Emery Lord, 2018, Seite 255)

Ich kann an diesem Buch kaum etwas kritisieren. Es hat alles was ein gutes Buch braucht: Liebe, Drama, Freundschaft, Traurigkeit, Lebensfreude, Spannung und ich könnte ewig so weiter machen.

Allerdings gibt es eine Kleinigkeit die mir nicht so gut gefallen hat. In der Mitte zog es sich ein bisschen, aber wirklich nicht viel. Es wurde mir minimal langweilig, nach ein paar Seiten änderte sich das auch wieder.img_9931

Vivi und Jonah haben beide eine schwere Vergangenheit mit sich rum zu tragen, um so schöner fand ich es, dass das Buch aus zwei Perspektiven gechrieben worden ist. So konnte man mal aus der Sicht von Vivi lesen und mal aus der Sicht von Jonah und konnte gelcihermaßen in ihre Geschichten einhauchen.

Ich würde euch gerne etwas über das Ende verraten, mit euch darüber diskutieren, weil es anders ist als in anderen Büchern. Aber ich kann und will euch nicht spoilern!

FAZIT

Dieses Buch ist großartig. Auch wenn ich einen Stern abziehen musste hat es mir unglaublich gut gefallen Vivi und Jonah mit ihren herausragenden Persönlichkeiten zuzugucken wie sie auf Verona Cove zusammen spazieren gehen.

Lest es einfach selbst und lasst euch von ihrer Gegenwart und Vergangenheit mitreißen.
Vier von fünf Sternen! 

Liebst, Marie ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s