My School Morning Rituals – Morgenroutine

HEY

Eigentlich wäre heute ein anderer Beitrag geplant gewesen, jetzt kommt eben meine Morgenroutine mit ein paar schönen Fotos. Leider ein bisschen zu spät, da davor meine WordPress Seite dauernd abgestürzt ist.

Ihr dürft diesen getakteten Zeitrahmen nicht so eng nehmen, normalerweise funktioniert diese Abfolge aber ganz gut bei mir.

Schreibt mir auf jeden Fall mal in den Kommentaren, ob ihr eine feste Morgenroutine oder einzelne Rituale habt 🙂

IMG_5085

pip pip pip pip pip pip pip pip pip …………

Morgens um 5.55 Uhr klingelt mein Wecker, warum ich mir diese Uhrzeit ausgesucht habe? Weiß ich nicht so genau. Da ich aber generell eher leicht aus dem Bett komme, starte ich auch meistens motiviert in den Tag.

Auf dem Weg ins Badezimmer klaube ich meine Puschen vom Boden auf uns stülpe sie mir über meine Socken. Warme Füße gehören auf jeden Fall zu einem entspannten Morgen!

Angekommen, klatsche ich mir erst einmal kaltes Wasser ins Gesicht um sicher zu gehen, dass ich auch wirklich wach bin. Das ist übrigens auch ein super Tip für alle diejenigen, die mit ihrem Bett verheiratet sind. Morgenroutine 6

Einer der schönsten Momente beginnt jetzt: Meine Lieblings Gesichtsmaske kommt zum Einsatz! Ich habe zu Weihnachten einen Gesichtsreiniger geschenkt bekommen, den ich über alles liebe und nicht mehr missen möchte. Da ich aber über dieses Thema noch einen extra Blogpost verfassen möchte, gibt es hier jetzt keine weiteren Informationen.

Wenn auch dieser Punkt beendet ist, meldet sich meistens mein Magen schon zu Wort, nicht das dies kein Zustand wäre……. Während ich meinen momentanen Lieblingspodcast „MatchaLatte“ laufen lasse wird der Toast geschmiert. morgenroutine 9

So gesund wie auf dem Foto ernähre ich mich dann meistens doch nicht und als kleine Anmerkung: dieses leckere Avocadobrot gab es bei mir zum Abendessen.

Immer noch mit Kopfhörern im Ohr über das Leben von den Bloggerinnen Lisa und Masha setze ich mich gemütlich an den Tisch und schreibe meine To-Do Liste für den Tag (Wenn das noch nicht am Abend davor geschehen ist).

Anschließend geht es wieder in mein Zimmer. Diesmal wird aufgeräumt, das Bett gemacht und sich danach noch an den Schreibtisch gesetzt. Meine ersten To-Dos werden bereits in dieser Phase abgehakt. Ob es das Bearbeiten von Fotos oder das Wiederholen von Vokabeln ist, am Morgen bin ich doppelt so produktiv wie nach der Schule.

Wenn meine Zeit von ca 30-45 Minuten abgelaufen ist, setze ich mich vor den Spiegel und schminke mich. Auch in diesen Momenten kommt der Podcast wieder ins Spiel.

morgenroutine8

Danach wird sich noch die für den Tag rausgelegte Kleidung übergeworfen, die Haare gemacht und schon geht es ab in die Schule. morgenroutine 2

In diesem Moment endet meine Morgenroutine, auf die ich schon ziemlich stolz bin, da andere meiner morgendlichen Arbeitszeit meistens noch schnarchen. Ich habe mir diese Abfolge einfach angeeignet und starte genau so jeden Schultag positiv und gut gelaunt.

Liebst, Marie

Advertisements

3 Gedanken zu “My School Morning Rituals – Morgenroutine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s