Rezension zu „Mein Herz ist eine Insel“ von Anne Sanders

Hey Leseratten 🙂

Heute, was ein Wunder, eine neue Rezension, wie auch noch den Rest des Monats… An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an den blanvalet Verlag!

Also, let’s go!!!

img_1888Titel: Mein Herz ist eine Insel
Autor: Anne Sanders
Verlag: blanvalet
Seitenzahl: 378
Sterne: 3/5
kaufen? -> HIER mit einem Klick! 

INHALT

Isla ist wieder zurück auf ihrer Heimatinsel. Nach zehn Jahren kommt sie, nach der Trennung mit Erik, wieder auf Bailevar. Ohne Job, Geld und Freunde klingelt sie an ihrem alten Zuhause und wird erst einmal abgewiesen. Deshalb besucht sie ihre alte Bekannte, Shona, die für sie immer wie eine Großmutter war. Doch sie kommt sofort auf Finn zu sprechen, Islas erste Liebe, den sie eigentlich erfolgreich verdrängt hatte. Die alten Gefühle sprudeln wieder hoch, doch auch andere Geheimnisse werden gelüftet…

ANNE SANDERS

Anne Sanders lebt in München und arbeitet als Autorin und Journalistin. Zu schreiben begann sie bei der Süddeutschen Zeitung. Als Schriftstellerin veröffentlichte sie unter anderem Namen bereits erfolgreich Romane für jugendliche Leser. Die Küste Cornwalls begeisterte Anne Sanders so sehr, dass sie spontan beschloss, ihren nächsten Roman dort spielen zu lassen. Sommer in St. Ives erobert die Herzen der Leserinnen und war wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Mein Herz ist eine Insel ist ihr zweites Buch bei Blanvalet.

MEINE MEINUNG

Ich kam eigentlich super gut mit dem Schreibstil klar, doch irgendwie hat mich das Buch nicht gefesselt und sich die ganze Geschichte ziemlich in die Länge gezogen…

Der Einstieg hat mir mega gut gefalle und auch das Ende war okay, doch mit dem Verlauf des Buches konnte ich mich gar nicht anfreunden. Der Anfang war sehr berührend, man konnte sind dort richtig in Isla hineinversetzen. Ihr Freund Erick hat sie verlassen, sie hat keinen Job mehr, da sie mit ihrem Ex zusammengearbeitet hatte, von einer Wohnung und Geld ganz zu schweigen.

Was ich auch noch sagen muss: was waren das denn bitte für Namen?!? Isla, Shona, Jared, Caitriona…. Ich habe mich echt gefragt, aus welchem Jahrhundert die Namen stammen! Dies war ein weiterer Kritikpunkt, da ich dadurch mit den ganzen Charakteren nicht so warm geworden….

Nun kommen wir zum Punkt Spannung. Ja,… ich habe schon etwas weiter oben erwähnt, dass mich das Buch nicht wirklich gefesselt hat. ICh weiß nicht, aber irgendwie konnte mich das Buch nicht ganz packen, da es sich einfach wirklich total in die Länge gezogen hat. Isla sitzt auf der Insel, sitzt auf der Insel und irgendwie passiert nichts.

Ein großer Pluspunkt ist allerdings das Cover! Habt ihr schon mal ein sommerlicheres, schöneres Cover gesehen? Also ich nicht! Diese ganzen harmonischen Blautöne sind einfach absolut herrlich!

Außerdem lernt man super viel über die Geschichte der kleinen Insel Bailevar, erfährt ihre Geschichte und kann sie zusammen mit Isla erkunden.

Die Sohlen meiner Stiefel klackern über das Metall der Laderampe, und dann wuchte ich Koffer und Tasche ins Innere der muffigen Kabine, an schäbigen Sitzbänken vorbei in den hinteren Teil , wo ich vor einem Fenster stehen bleibe, mit dem Rücken zum Raum. Dieses Schiff war schon alt, als ich ein Kind war.

FAZIT

Als Zwischen-Sommer-Lektüre finde ich das Buch ganz passend und ich kann mir vorstellen, dass es anderen auch sehr gut gefällt, doch mein Buch war es nicht.

Re-readen werde ich es wahrscheinlich nicht, aber so ganz genau weiß ich es noch nicht… Kann man lesen, muss man aber nicht!

Drei von fünf Sternen!

Liebst, Marie ❤

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension zu „Mein Herz ist eine Insel“ von Anne Sanders

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s