Rezension zu „Den Mund voll ungesagter Dinge“ von Anne Freytag

Hello ❤

Ich möchte euch heute ein Buch vorstellen, welches mich tief im Herzen berührt hat, da es eine wunderbare Botschaft vermittelt und nun eins meiner Lieblinge ist!

img_8479

Titel: Den Mund voll ungesagter Dinge
Autor: Anne Freytag
Verlag: Heyne>fliegt
Seitenzahl: 399
Sterne: 5/5

INHALT

Sophie fühlt sich alleine. Ihr Mutter hat sie nach der Geburt verlassen und ihr Vater hat eine neue Freundin, Lena, in München zu der sie zusammen ziehen. Auch Lukas, ihr bester Freund, ist vor kurzem nach Paris zu seiner Geliebten gezogen.

Als sie in München ankommt fühlt sie sich überhaupt nicht wohl, außerdem mag sie Lena nicht, obwohl diese sich sehr bemüht. Momentan scheint es, als ob nur Carlos, der Hund sie versteht. Bis sie auf Alex das Nachbarsmädchen trifft. Sie verstehen sich auf Anhieb und gehen sogar ein paar Tage danach auf eine Party, auf der sie Alexs Freund, Clemens, und Nik, einen Klassenkameraden näher kennenlernt. Auf einmal kommt die Idee, Wahrheit oder Pflicht zu spielen. Sie muss küssen und das wird alles verändern.

MEINUNG

WOW! Dieses Meisterwerk hat mich echt umgehauen! Ich habe es innerhalb von zwei Tagen verschlungen und bereue es kein Stück. Dieses Buch hat mir gezeigt, dass man sich nicht verstecken braucht und einfach man selbst sein sollte!

Der Schreibstil hat mich zu Anfang ein bisschen irritiert, da es hauptsächlich fünf Wörter Sätze waren, dies hat sich allerdings sehr schnell gelegt und ich habe es nach ein paar Seiten gar nicht mehr bemerkt. Das Buch hat mich gepackt und ich konnte und wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen, doch irgendwann war ich einfach zu müde. Der Spannungsbogen wäre wahrscheinlich auf einem Diagramm durchgängig auf 100%, auch wenn es manchmal nicht eine wartende, sondern eher eine aufgeregte Spannung war, wenn ihr versteht was ich meine.

Alex und Flittchen aka Sophie habe ich sofort ins Herz geschlossen und sie gerne auf ihrer Reise und ihren Entdeckungen begleitet. Mit ihrer liebevollen Art konnte ich einfach gar nicht anders! Auch Lena, Lukas und die zwei Jungs haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Nur Christian, Sophies Vater, mochte ich nicht wirklich. Man hat zwar gemerkt, dass er eine Tochter liebt, es ihr aber in einer so schweren Zeit nicht wirklich oft gezeigt, außerdem hatte ich das Gefühl, er würde sehr schnell agressiv werden…

„Ach, man kann nicht erklären, warum man etwas liebt. Man tut es einfach.“ Mit diesem Satz wendet sie sich ab und geht weiter.

Ich bin gut in die Geschichte hinein gekommen und habe mich sofort willkommen gefühlt. Im Verlauf konnte ich einfach nicht mehr aufhören zu lesen, ganz zu schweigen davon etwas für die Schule zu tun! Das Ende war einfach wunderbar verfasst und ich kann es nicht anders sagen, aber ich liebe dieses Buch!

Ein weiterer Traum ist das Cover, wunderschön und schlicht, bunt aber nicht zu aufdringlich, einfach perfekt für diese herzzerreißende Geschichte!

BEWERTUNG

Lest es einfach selbst! Mehr kann ich dazu nicht sagen! Lest es, und lasst euch die Augen öffnen, es ist einfach einzigartig! Ihr werdet schon sehen, bald ist es auch euer Lieblingsbuch!

Fünf von fünf Sterne!

img_4220

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s