Rezension zu „Paris, du und ich“ von Adriana Popescu

Salut!

Ich möchte euch heute mein erstes gelesenes Buch in 2017 vorstellen! Es hat mir wirklich unheimlich gut gefallen!

img_4132

Titel: Paris, du und ich
Autor: Adriana Popescu
Verlag: cbj
Seiten: 348
Sterne: fünf/5

Inhalt:

Emma wollt eigentlich nur ihren in Paris wohnenden Freund Alain überraschen, doch der hat schon wieder ein neues  fille (Mädchen) am Start. Kurzerhand steht Emma alleine in Paris, ohne eine bleibe und beschließt in ein günstiges Hostel zu ziehen. Zwei Tage lang verkriecht sie sich dort, bis sie eine Dame auf Stadterkundung schickt. Zufällig und mit gebrochenem herzen trifft die rothaarige auf Vincent, eine humorvollen und charmanten Jungen, der auch ein einer Liebestragödie zu stecken scheint. Sie beschließen auf anhieb Herzschmerzfreunde zu werden, allerdings unter einer Bedingung, Vincent darf nicht Emmas Held werden und sich in ihn verlieben, doch ob das so gut klappt in der Stadt der Liebe?

Meine Meinung:

Ich könnte so viel über dieses Buche schreiben! Fast wäre ich einfach ausgerbüchst und selber nach Paris geflüchtet um die kleinen Gassen zu betreten, doch leider, leider Gottes bin ich für so ein Abemteuer dann doch zu vernünftig! irgendwann werde ich es aber tun, ich werde in diese wundervolle Stadt kommen und mich genauso Hals über Kopf in sie verlieben, wie es Emma passiert ist, hier mit ist die Prophezeiung eröffnet! Das Buch war so wunderschön, ich habe es innerhalb von drei oder vier Tagen gelesen. Die ersten 100 Seiten in drei Tagen und die Restlichen 250 an einem Tag! Es hat mich einfach so gefesselt und am liebsten wäre ich sofort in das Buch geschlüpft!
Ich habe sehr gut in das Buch hineingefunden, da ich mich mit Emma in Person eigentlich relativ gut identifizieren kann, auch wen ich keinen Chéri in Paris und rote Haare habe. Im Verlauf wurde es immer „spannender“, so spannend wie es in einem Liebesroman nur werden kann und ich habe erneut das Mädchen in mir entdeckt, und eindeutig die Reiselust! Am liebsten würde ich sofort in diesen Buchladen gehen und mir auch einen kleinen Platz freihalten, da ja mein größter Traum ist auch zu schreiben. Das Ende war ein Happy-End, wer hätte es gedacht und ich muss mich echt zusammenreißen nicht zu spoilern!
Der Schreibstiel von Adriana Popescu gefällt mir unwahrscheinlich gut, wobei ich schon mal „Ein Sommer und vier Tage“ von ihr gelesen haben, welches ich auch wundervoll fand. Ihre Schreibart ist einfach fesselnd und zum dahin schmelzen zugleich, anders kann ich es gerade gar nicht ausdrücken!
Emma, hm, Pink Flamingo! Ich habe sie ins Herz geschlossen wie eine richtige Freundin! Sie ist ein bisschen wie ich, oder soll ich lieber sagen, ich bin ein bisschen wie sie! Sie liebt es zu schreiben, ich lieb es auch zu schreiben! Sie liebt Paris, ich liebe Paris, sie steckt ihre Nase lieber in Bücher als in Make up Tutorials, ich liebe Bücher über alles! So unähnlich sind wir uns nicht! Aber auch mit Vincent habe ich eine Gemeinsamkeit, ich sage ja nur: Das Leben ist zu kurz für langweilige Socken! Ich liebe, liebe, liebe, liebe bunte, ausgefallene Socken, denn hey, wer mag schon eine graue Taube sein? Ich jedenfalls nicht! Vincent, ahhhhhh! Ich schwebe nur so in Gedanken von ihm! Er ist perfekt unperfekt, lustig, charmant, ich würde sagen er ist (m)ein Traumtyp! (Und ich würde ihn sogar nehmen, wenn er keine Tischmanieren hätte!) Wer will schon einen geschleckten Schleimer wie Alain haben? Ich nehme mal an Niemand!
Kommen wir nun aber zum Cover! Ich habe mir Emma zwar anders vorgestellt, sie ist dennoch hübsch. Das Cover passt meiner Meinung nach sehr gut zu dem Buch und auch der Klappentext verspricht nicht zu viel!

Fazit:

Das Buch ist perfekt für alle Mädchen, die gerne Liebesromane lesen und Fernweh haben! Man lernt viel über Paris und für mich war es ein excellenter Start ins neue Lesejahr! Unbedingt lesen, egal wie alt man ist und selbst Jungs können aus diesem Buch lernen! Ich würde sagen, dieser Schatz zählt zu meinen drei Lieblingen im Buchregal! Was ich auch noch erwähnen sollte, ist die Playlist am Ende des Buches in dem alle Sountracks von Emma und Vincent auf einer Seite zusammengefasst stehen, auf alle Fälle hörenswert!
Fünf von fünf Sternen!
img_4220
Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension zu „Paris, du und ich“ von Adriana Popescu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s