Ein weihnachtliches Gedicht (das sich teilweise nicht reimt)

gedichtHey <3,

heute habe ich mal etwas anderes für euch, ein selbst geschriebenes Gedicht über Weihnachten und den Winter:

Winter ist für mich,
das kribbeln in der Nase,
der knirschende Schnee
und die vielen Stunden im Bett
mit einem Buch und Tee

Der Winter ist schön,
frostig und wärmend zugleich.
Die Kälte zwickt und kneift
und im Kamin lodert das Feuer:
die Geschenke werden mal
wieder ganz schön teuer!

Auch Familie und Freunde
spielen eine große Rolle in dieser Zeit,
man backt und singt zusammen,
während es schneit

Die Freude ist verbreitet weit.

Die Glocken schellen, die Hunde bellen,
ja, das ist die Weihnachtszeit.

Ich hoffe, es hat euch gefallen und ihr mögt so kleine Abwächslungen!
Liebst, Marie ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s