Mein Spinnennetz- ähh Gedächtnis

Hey meine Lieben,

ihr wisst ja mittlerweile, dass ich mich sehr oft von meinen Freundinnen inspirieren lasse und genauso ist das heute auch! Ihr fragt euch jetzt sicherlich: was soll dieser Titel, aber das werdet ihr schon noch erfahren!

Also, ich fragte meine Freundin warum sie manchmal so vergesslich sei, doch sie sagte nur, dass ihr Spinnennetz daran schuld wäre. Ich lachte kurz auf, so dass sie wusste das ich es nicht verstand. Darauf hin erwiderte sie:“Na mein Gedächtnis natürlich!“ War ja klar, nein eigentlich nicht! Sie erklärte es mir ausführlich und es hat mich so fasziniert, wie groß und weit ihre Kreativität reichte, weshalb ich sie fragte ob ich darüber einen Blogartikel schreiben dürfte, was ich dann auch getan habe.

Jetzt quatsche ich aber nicht mehr so viel um den heißen Brei herum, sondern gewähre euch einen Einblick in das Gehirn oder Gedächtnis meiner Freundin.

Stellt euch vor, ich bin der Kameramann respektive der Moderator einer Fernsehshow. Du setzt dich gemütlich aufs Sofa und siehst mich auf einem Spinnennettzfaden balancieren:“Sehr geehrte Damen und Herren, im Moment befinde ich mich in dem Gedächtnis eines entzückenden Mädchen, für die ich,im Moment ein flauschiges Wattebäuschchen bin, denn alle angenehmen Menschen sind fluffige Watteknäulchen, die fröhlich und munter auf den Fäden herum hüpfen! Dagegen sind unangenehme Dinge, die man schnell vergisst, kleine Fliegen, die sich schnell verfangen, aber letztendlich gefressen werden und dann weg sind. Allerdings gibt es auch noch die traurigen Nachrichten, wie beispielsweise eine sehr kranke Oma, oder eine bittere Trennung, dass sind dann große schwarze Klötze, die wenn es zu viele sind dein Netz zerstören und dich in ein genauso schwarzes Loch ziehen! Deine liebsten Freunde, oder deine Familie sind kleine, aber wunderschöne Schmetterlinge, die sich ab und zu, wenn ihr Streit habt mal ausruhen, aber dann wieder sofort von Blümchen zu Blümchen fliegen, welche übrigens deine Ideen sind.
Folgen sie mir bitte ins Kurzzeitgedächnis. Hier fallen die Informationen, wie Regentropfen, einfach vom Himmel und bleiben entweder am Netz kleben oder nicht. Ich hoffe ihnen hat die heutige Sendung gefallen und sie schalten nächsten Montag wieder um 14 Uhr ein. Ihnen noch einen schönen Tag und bis zum nächsten mal!

Ich hoffe das euch der Beitrag gefallen hat, da ich wirklich länger als sonst vor ihm saß, obwohl er nur so kurz ist!

Liebst, Marie ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s