NewYork: Shopping, Chocolate und ein U-Bahn gewusel(7)

Müssen wir jetzt in A oder in B einsteigen? Ich glaube in C!

Zuerst möchte ich einmal sagen, dass es sehr schwer ist am Wochenende U-Bahn zu fahren! Überall sind Baustellen, die unter der Woche nicht bearbeitet werden können weshalb am Wochenende um so mehr Umleitungen und ähnliches sind! Ich glaube wir sind dieses Wochenende allein in fünf falsche Züge einfestiegen, weil sich in den Linien etwas geändert hat… Ein wahres Abenteuer!

Vor dem Frühstück haben wir uns noch einen (leckeren) Smothie gegönnt, den es bei uns um die Ecke gab! Meins war es nicht so, aber den anderen hat es geschmeckt! 

Frühstücken waren wir…, nein nicht im Café Bravo sondern im Americanos! Wer hätte je gedacht, dass das noch passieren würde? Ich auch nicht! Ich habe einen fluffigen Bagel, wieder diese dounatartige Semmel, mit Creame Chees, also Frischkäse gegessen und natürlich einen Orangensaft getrunken. Leider war dieser nicht frisch ausgepresst *schnief*. Da ich danach noch Hunger hatte aß ich einfach noch so einen Schokococky von gestern, welcher mir dann wieder meinen Zuckervorrat auffüllte und meine gute Laune herbeirief!


Danach wollten wir eigentlich ins 9/11 Memorial Museum, allerdings fiel dieser Ausflug ins Wasser, weil die Guides auf Englisch waren, wir Deutsche sind und uns das zu ansträngend gewesen wäre! Verständlich? 

Also gingen wir zu einem anderen Museum, da dort aber eine riiiieeessseeennn lange Schlange anstand, und wir auf eine Stunde warten keine Lust hatten, ließen wir auch das ausfallen! Schade, schade! 
Gegenüber war die St. Paules Church, durch die wir gleich auch noch eine zehn Minuten Tour machten, der Friedhof ist wirklich sehr gepflegt und Mann sieht überall kleine Eichhörnchen!


Das letzte was wir für heute noch zusätzlich geplant haben war bummeln, was wir dann auch taten! Wir stöberten im C21, (allerdings nur weil ein großes 65% Schild vor der Tür hing) und waren, schon wieder im GAP! Nach einem zwei Stündigem Shoppingtripp hatten wir keine Lust mehr, weil unsere Ausbeute sehr mager war! Ich habe „nur“ ein GAP-Shirt und eine Sick ähnliche Flasche bekommen. Die blau und rot Töne laufen in einander und oben steht ganz groß GAP drauf, was auch sonst, und auf der Flasche sind Graffitis von NY drauf.

Unser Mittagessen hatten wir von einem Sushiladen namens bento. Ich habe schon lange kein Sushi mehr gegessen und erstrecht kein so gutes! Leider gab es auch hier ein klitze kleines Problem! Es gab weder Messer noch Gabel! Was heißt, dass es nur Stäbchen gab und wer von euch kann mit Stäbchen essen? Ich nicht! Ich glaube für andere Besucher war es ganz lustig mir zuzuschauen, weil mir immer wieder mein aufgegabeltes Essen auf den Teller fiel bis ich dann jedes einzelne Reiskörnchen mit meinem „Werkzeug“ (Stäbchen) aufspießen konnte… *kopfschütteln*

Nach einer kleinen Pause auf unserem Hotelzimmer machten wir uns auf den Weg zum Ripley’s belive it or not!, Das war eine ganz witzige Geschichte! Man konnte sich viele, tolle Sachen anschauen
und es war tausend mal interessanter als ein Museumsbesuch!

Anschließend gingen wir noch zum Empire Statebuilding wo wir wieder einmal die tolle Aussicht genossen, heute bei Nacht! Es ist etwas ganz anderes gewesen! Die Stadt war hell erleuchtet und man hat eigentlich immer nur die kleinen Lichtpünktchen gesehen. Trotzdem atemberaubend!


Jetzt ist es bei uns 2 Uhr mitten in der Nacht und ich schreibe immer noch für euch diesen Artikel! Ich bin ja verrückt! 

Liebst, Marie💗

P.S. Als Abendbrot haben wir einfach nur einen Bagel gegessen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s