Langeweile- Luxus oder Elend?

Heyy ihr Lieben,

Ich entschuldige mich sehr dafür, dass Freitags nichts kam, aber wir sind kurzfristig weggefahren und das hochladen von Artikeln war irgendwie nicht möglich..?

Heute poste ich den Artikel zum ‚Aufruf des Gedankentausches‘ von moteens. (Um was es geht seht ihr ja schon in der Überschrift )

Langeweile- Luxus oder Elend:
Ich finde, dass das ein ganz schweres Thema ist, allerdings habe ich mich einige Zeit damit befasst und möchte euch nun meine Ergebnisse präsentieren:
Es kommt darauf an, ob du Langeweile als Auszeit, oder als Zeit zum Tod schlagen siehst. Aus der Sicht einer Hausfrau würde ich sagen, das Langeweile eher zum Luxus gehört, denn wer von morgens bis abends schuften muss, der sehnt sich nach einer Auszeit.
Doch Leute, die den ganzen Tag nichts zu tun haben, für die ist es eher der pure Elend!

Ich persönlich verspüre Langeweile mal so, oder so. Allerdings glaube ich, dass es auch vom Alter abhängt: die jüngere Generation kennt das Wort Langeweile nicht, denn sie haben alle Elektronische Geräte, doch die Älteren unter uns (ab der Rent), kennen das Wort sehr gut… und die jetzigen Mütter kennen das Wort wiederum gar nicht! 

Philosophie:

Ich glaube ohne Langeweile wäre die Welt ein ganzes Gewusel und Durcheinander. Niemand  würde mehr nichts zu tun haben und auch nicht auf die Idee kommen sich Geschichten seiner Fantasie aus zu malen. Ohne Langeweile würde es keine Fantasie mehr geben, denn ich bezweifle sehr stark, dass irgendeinem Autor sein Buch-Kerngedanke beim abspülen zugeflogen ist. Nein, all die schönen Gedanken bekommt man nur in der Langeweile. Wir sollten sie schätzen, sie nicht als “Luxus oder Elend“ einstufen müssen, sondern einfach so hin nehmen wie sie ist und jeden von ihr kosten lassen…

Liebst, Marie 💞 

Advertisements

7 Gedanken zu “Langeweile- Luxus oder Elend?

  1. Liebe Marie,
    deiner Philosophie stimme ich vollkommen zu 🙂 Erst die Langeweile macht uns kreativ und lässt die Ideen nur so strömen. Von mir selbst kenne ich das auf jeden Fall so. Zumindest früher zur Schulzeit. Da kam nachmittags schon mal Langeweile auf und da habe ich dann gezeichnet oder Geschichten geschrieben. Herrlich 🙂 Im Moment kommt nie Langeweile auf, Stichwort „Mutter sein“ 😉
    Schöner Beitrag!
    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 2 Personen

  2. ich stimme dir vollkommen zu! Nur dann, wenn meine Gedanken völlig frei sind und ich mal für die nächsten paar Stunden nichts erledigen muss, kommen mir wirklich gute Ideen. Vorher ist da ja auch meistens gar kein Platz – bei so viel Hektik, die sich täglich in unseren Alltag einschleicht. Deshalb: Langeweile ist alles andere als öde – sie bringt uns weiter.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s